Das Remstal   abKurzbeschreibung

Das Remstal,
ist eines der bedeutendsten Weinregionen in Baden-Württemberg, östlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Der Ursprung der Rems liegt zwischen Essingen und Lauterburg, erst als Rinnsal später zum Fluss anwachsend, schlängelt sie sich durch eine hügelige Kulturlandschaft unterhalb von Wäldern, Weinbergen und Streuobstwiesen, vorbei an idyllischen Dörfern und historischen Städtchen bis nach Neckarrems wo sie nach ca. 80 km in den Neckar mündet. Von Stuttgart aus erreicht man das Remstal über die B29 oder die S2/ Remstalbahn. Die beiden Verbindungen eignen sich hervorragend um in kürzester Zeit in ein landschaftlich vielfältiges Naherholungsgebiet zu kommen. An den Hängen und Steillagen des Remstals werden fast alle Württemberger Rebsorten angebaut. Viele Stoffe, die den Geschmack im Wein bilden, kommen durch die Rebe, das Anbaugebiet und den Boden. Natürlich spielt auch die Art der Gärung und die der Lagerung eine nicht zu verachtende Rolle. Daraus ergeben sich kräftige, füllige und charaktervolle Weine die weit über das Land hinaus bekannt sind. Ergänzt werden die traditionellen Rebsorten durch andere international erfolgreiche Sorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Die gehaltvollen Weine lässt man heute gerne im Barrique reifen, (Eichenholzfass mit 225 Liter Fassungsvermögen), um das Aromaspektrum, das heisst die Gerbstoffe (Tannine) mit Komponenten aus dem Holz (Vanillin) abzurunden. Dies führt zu einem besonderen Geschmackserlebniss. In den jüngsten Bewertungen, gelten die Weine des Remstals, als die Aufsteiger unter Deutschlands Weinen. Die traditionelle schwäbische Küche und der Remstaler Wein sind somit der vollkommene Ausdruck für eine bodenständige Lebensart.

wieder nach obenauf